Letztes Feedback

Meta





 

Auch ihr seid Nachfolger!

 

Jesus beruft zum Weitersagen des Evangeliums. Davon erzählt der Predigttext zum 5. Sonntag nach Trinitatis Lukas 5,1-11.

1. Das Wort Gottes wollten die Menschen in Galiläa, der Heimat Jesu weit weg von Jerusalem, hören. Dazu laufen sie Jesus nach. Das Ufer des Sees Genezareth ist günstig, dass viele sich setzen können und ein Boot im Wasser dient als Kanzel. Anscheinend sind die Synagogen zu klein oder lassen die Rabbiner Jesus nicht immer reden. Lukas berichtet in Kapitel 6,17-49 von einer Predigt auf dem Feld. Sie entspricht der ausführlicheren Bergpredigt Matthäus 5-7. Die Seligpreisungen fassen die Botschaft zusammen. Die Armen, Trauernden, Unterdrückten will er trösten. Feindesliebe, Nächstenliebe  und Beten  soll geübt werden. Dann wird der Himmel auf Erden sein. Das Reich Gottes ist nahe.

Das Wort Gottes sollen wir auch hören: kein Weg soll zu weit sein, wo immer eine Gelegenheit ist und jemand das Wort Gottes sagen will. Heute auch im Radio, Fernsehen zu hören, den Losungen und der Bibel zu lesen.

2. Hören hat Folgen. Petrus hatte im Boot den besten Platz. Will Jesus ihn jetzt belohnen und testen? Der Fischer weiß, wann die Zeit zum Fischen ist. Aber schon vertraut er Jesus. Will Jesus ihn vielleicht belohnen? Nein: Jesus hat etwas mit ihm vor. Petrus wurde der Leiter der ersten Gemeinde. Der Fischer wurde zum Prediger und Menschenfischer.

Menschenfischer? Das ist beinahe Humor. Denn mit Listen und Tricks sollen wir nicht Menschen ködern. Überzeugen wollen wir! Es macht Freude, Jesus zu gehorchen und es lohnt sich. Die gefangenen „Fische“ werden nicht aufgegessen oder verkauft, sondern in frisches, gesundes Wasser gesetzt, dass sie fröhlich leben. So legte einmal ein Konfirmand diese Geschichte aus.

3. Der Erfolg führt zu Erschrecken  damals bei dem wirklichen großen Fischzug des Petrus.

Mindestens zum Nachdenken sollte es euch bringen, wenn eure Arbeit Erfolg hat. Habt ihr das verdient? Hat nicht Gott dabei mitgeholfen? Denkt an die Behinderten, Kranken, Arbeitslosen. Bei uns und in andern Ländern. Haben wir unsern Wohlstand verdient?

 4. Erfolg verpflichtet. Petrus soll etwas anderes machen! „Weide meine Lämmer!“ sagt der Auferstandene zu Petrus nach dem andern Fischzug, den Johannes (21) berichtet. Das ist noch mehr als Menschen zu fischen. Sein Bruder Andreas und seine Partner, die Brüder Jakobus und Johannes folgten auch Jesus. Zunächst um mehr zu hören, später aber als Kern der Gemeinde im Dienst. Wir wissen nicht, ob das hauptberuflich war. Jesus nachfolgen kann man in jedem Beruf und in jedem Lebensalter. Oder in einem Nebenamt, ehrenamtlichem Dienst oder als Einzelner. Nachfolge heißt einsetzen, was du hast und kannst. „Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat“ (1. Petrus 4.10). Zum gegenseitigen Dienst seid ihr berufen. Jeder entsprechend seinem Alter, Fähigkeiten, Finanzen, familiären Verpflichtungen.

Es gab viele Frauen und Männer, die sichere Stellung und Karriere aufgaben, um Jesus nachzufolgen.

Ich erinnere an Albert Schweitzer. Er gab die begonnene Karriere als Pfarrer und Theologieprofessor auf, um in Afrika Kranken zu helfen. Im Alter setzte er sich für Frieden und Erhalt der Schöpfung ein. Auch das war in der Nachfolge Jesu.

Berufen zur Nachfolge Jesu muss nicht immer berufen in einen Beruf heißen. Immer wieder sollt ihr neu fragen, wozu ihr jetzt berufen seid. Und wenn euer Leben bisher reich gesegnet war, dann werdet ihr aus Dankbarkeit gute Ideen für gute Taten finden. Amen.

 

Für die Menschen in Dschibuti und Somalia sollen wir nach dem Kalender des Ökumenischen Rates in der nächsten Woche beten.

Lesung 1.Mose 12,1-4a Gott beruft!

1.Kor 1,18-25 Paulus weiß sich zum predigen berufen!

Wochenspruch: Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gebe ist es. Epheser 2,8.

 

Euer Gerhard Leiser

 

Nachtrag: „Mission“ nennt man die Werbung der Kirche. Sie ist dringend nötig. Über die Methoden und die „Köder“ kann man streiten. Persönlich werben ist am besten.

10.7.20 10:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen